Home2018-10-01T10:52:58+00:00

Neue Wege entdecken!

Schutz durch Technologie !
Wir nutzen künstliche Intelligenz zum Schutz von Leben und seiner Umwelt.
Komm mit uns auf die Reise, neuartige Technologien in unseren Lebensraum zu integrieren.

Was soll geschützt werden ?

SCHUTZ DER UMWELT

Wie neue Technologien einsetzen ?

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

Warum sollen wir schützen ?

VERANTWORTUNG

Schutz von Leben
& seiner Umwelt

Durch den Schutz der Umwelt schützen wir uns selbst.

ZURÜCK
BACK

Mit künstlicher Intelligenz neue Werkzeuge zum Erfassen und Analysieren der Umwelt erschaffen.

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

Zurück

Neue Technologien auch in der Umwelt einsetzen.

VERANTWORTUNG

Zurück

Unsere Mission

Wir nutzen künstliche Intelligenz zum Schutz von Leben und seiner Umwelt.

Unser Ziel ist es, Forschungsergebnisse aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz in einfache Endanwendungen zu transferieren.
Wir möchten somit Forschern, Entwicklern und Liebhabern der Umwelt Tools zur Verfügung stellen, die es auf einfache Art und Weise ermöglichen, neue Technologien sinnvoll einzusetzen.

Wie kann künstliche Intelligenz helfen ?

Wie kann diese Technologie zum Schutz von Leben und seiner Umwelt beitragen ?

An einem Beispiel erklären wir, wie die künstliche Intelligenz eingesetzt werden kann:

Viele Biologen beschäftigen sich mit dem Umweltmonitoring. Moderne Kameratechnologien werden dazu verwendet, um sehr große Mengen an Bildmaterial aufzunehmen. Man erhofft sich von diesen Aufnahmen Aussagen über das Vorkommen bestimmter Tier oder Pflanzenarten in einem definierten Umfeld treffen zu können. Jedoch ist es zur Zeit nicht möglich, diese Unmengen von Bildmaterial von Hand auszuwerten.
Weiterhin sind bei bestimmten Fragestellungen sogar Experten notwendig, die in der Lage sind, Arten korrekt zuzuordnen.
Ein Mensch würde Monate oder gar Jahre dafür benötigen, um eine verlässliche Auswertung zu generieren.
Dank der künstlichen Intelligenz im Bereich des maschinellen Sehens können jedoch Algorithmen entwickelt werden, die die gleiche Arbeit deutlich präziser in einem Bruchteil der Zeit erledigen.
Erstaunlich ist:
Es gibt bereits viele solcher fertig entwickelten Algorithmen, die solche Probleme lösen können.
Jedoch sind diese Methoden in Form von hoch komplexen Prototypen nicht für den Biologen geeignet.
Wir wollen genau dort ansetzen und einfache Anwendungen entwickeln, die die neuesten Technologien jedem Nutzer fair zur Verfügung stellen.

In den letzten Jahren hat der Bereich der künstlichen Intelligenz einen enormen Aufschwung erhalten.
Es wurden beeindruckende Ergebnisse in der Forschung erlangt, die bisher nur in wenigen Sektoren ihre Verwertung finden.
Dabei denkt man zum Beispiel an die Unterhaltungsindustrie, die den Markt mit intelligenten Sprachassistenten flutet. Auch die Profile von Menschen, die tagtäglich das Web benutzen, werden unter Verwendung von künstlicher Intelligenz analysiert, um später eine möglichst passende Werbeanzeige zu schalten.
Natürlich wird auch in vielen anderen Bereichen geforscht:
So ist man bereits heutzutage in der Lage Bilder auf bestimmte Aspekte hin automatisch auswerten zu lassen.

Viele Ergebnisse in diesem Forschungsgebiet bleiben auf halber Strecke liegen, oder sind nur von hochqualifizierten Experten zu verwenden.
Es fehlt an einer geeigneten Endanwendung, die es jedem Nutzer ermöglicht, diese entwickelten Technologien einzusetzen.
Doch gerade in Bereichen wie Umweltschutz sind viele Unternehmen noch nicht bereit, einen Transfer durchzusetzen. Es gibt zur Zeit noch deutlich profitablere Gebiete,
die zunächst abgedeckt werden können. Der Schutz von Leben und seiner Umwelt steht dabei noch im Hintergrund.

Wer sind wir ?

Wir stellen uns vor.

Wir sind ein Start-Up-Unternehmen mit einem frischen, dynamischen Team aus jungen Experten der Computer Vision (künstliche Intelligenz im Bereich des maschinellen Sehens) und erfahrenen Unternehmern. Mit unseren Ideen und Entwicklungen möchten wir auch andere davon überzeugen, gemeinsam etwas für den Schutz von Leben und seiner Umwelt zu tun.

Unser Firmenname L3P leitet sich von LifeLongLearning Project ab.
Denn wie der Mensch ein Leben lang lernt, so müssen dies auch die intelligenten Systeme tun.
Dank künstlicher Intelligenz lernen unsere Analysetools immer dazu und sind somit in der Lage, sich an neue Probleme anzupassen und sich dabei zu verbessern.

Unser Fokus liegt zunächst auf der automatisierten Bildanalyse:
Unsere Experten beschäftigten sich bereits mit verschiedenen Forschungsfragen aus der Umwelt:

  1. Monitoring des Fischbestands an der kroatischen Adriaküste:
    Es wurden Methoden entwickelt, die Unterwasseraufnahmen automatisch auswerten können.

  2. Monitoring des Seegrasbestandes:
    Entwickelte Algorithmen sind in der Lage, mit hoher Genauigkeit das Vorkommen von Seegras in Unterwasserbildern vorherzusagen.

  3. Detektion von Bildern ohne relevante Informationen:
    Sogenannte „Kamerafallen“ erzeugen riesige Mengen an Bildern.
    Unsere Methoden sind in der Lage, Bilder auszusortieren, die für einen Biologen keine relevanten Informationen enthalten.

Neben unseren bisherigen Forschungen haben wir einige Kompetenzen in den Bereichen der Softwareentwicklung mit Schwerpunkt auf Webanwendungen.
Es wurden bereits Tools erschaffen, die das Entwickeln von Algorithmen für die künstliche Intelligenz erheblich beschleunigen können.
Ein Teil dieser Tools wird in den kommenden Monaten der Öffentlichkeit frei zur Verfügung gestellt.

Kontaktinformationen

L3P UG (haftungsbeschränkt) Schwebener Str. 25, 36103 Flieden